googlea0d9c2cf9449de5e.html

Ultraschall 

Die Ultraschall-Untersuchung des Bauches oder 'Abdomen-Sonografie' ist eine der diagnostischen Methoden, um Erkrankungen des Bauches (Abdomen) zu erkennen. Die Bauchorgane können dabei je nach Untersuchungs-bedingungen mit einem diagnostisch verwertbaren Auflösungsvermögen von 5-10mm dargestellt werden.


                                                         


Häufige Indikationen zur Durchführung einer Ultraschalluntersuchung des Abdomens sind:

  • Akute oder chronische Bauchschmerzen unklarer Ursache
  • Verdacht auf Erkrankungen der Gallenblase und der Gallengänge
  • Verdacht auf Erkrankungen der Leber inkl. Portalvenensystem
  • Verdacht auf Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • Verdacht auf Erkrankungen der Nieren, Harnblase (Prostata, Gebärmutter, Eierstöcke)
  • Verdacht auf Erkrankungen des Darmes
  • Nachweis von Lymphdrüsenvergrösserungen im Bauchraum
  • Nachweis von Bauchwasser (Aszites) oder Brustfell-Ergüssen (Pleuraerguss)
  • Verdacht auf Erkrankungen der Bauchschlagader und/oder der Baucharterien bzw. Bauchvenen

 

      © EndoFoxx 2017